FUERTEVISION  

Zurück   FUERTEVISION > Reseller Rechnungs Systen (RRS 4.xx) > Small Talk / Sonstiges
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.02.2008, 22:33
Benutzerbild von ares.software
ares.software ares.software ist offline
Advanced Member
Advanced Member
 
Registriert seit: 27.12.2004
Beiträge: 251
Frage Was kommt nach RRS?

Hallo in die Runde,

so, da sich in diversen Threads der komplette Stillstand von RRS andeutet, will ich etwas off-topic mal nachfragen, wie es jetzt weitergehen kann.

Was man klären sollte, wären Dinge wie Datenmigration, HardwareID (abschalten?), Herauskaufen von Sources, Zusammenlegen für eine Weiterentwicklung, usw.

Eine Bitte dabei, schreibt objektiv und fair. Kein Gemeckere und Geschimpfe, denn die meisten von uns sind auf RRS angewiesen und man muss dem Team die verdammt gute Arbeit der letzten Jahre auch hoch anrechnen.

Liebes Team, bitte lasst diesen Thread doch bestehen solange wir keine wirkliche Info haben, wie es jetzt mit RRS weitergeht.

live long and prosper
Lars
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.02.2008, 22:44
Benutzerbild von clemenz
clemenz clemenz ist offline
Senior-Member
Senior-Member
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 549
Standard

Ich schließe mich der Bitte von Lars uneingeschränkt an!
__________________


Mfg

M. Clemenz
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.02.2008, 09:45
Benutzerbild von RAID
RAID RAID ist offline
q3m|betatester
Advanced Member
 
Registriert seit: 31.08.2003
Beiträge: 366
Standard

Wie es weitergehen kann, dass ist eine gute Frage, aber ich befürchte mal, dass Robert nichts von den Sourcen verkaufen wird. Gesetzt dem Fall das ist so, dann bleiben uns nur 3 Möglichkeiten

- RRS weiterhin nutzen und beten das die Hardware nie Schaden nimmt

- eine andere Software für ISP nutzen oder eben eine normale Abrechnungssoftware, wobei ich von einigen Leuten der Branche gehört habe, dass es für CAO Faktura irgendwelche Module bzw. Add-Ons für Webhoster geben soll

- eine neue Software programmieren lassen, wobei ein Pflichtenheft ja schnell gemacht ist, wir wissen ja was wir wollen, Nachteil ist wo der Preis. Ich überleg da auch schon, ob ich das nicht auf eigne Faust einfach angehe und die Software dann vertreibe, ich bin mir sicher das hier ein Markt ist für sowas.

Wobei der Punkt RRS einfach weiterhin nutzen wo nicht so ideal sein dürfte, denn wir brauchen ja eine Basis wo es weitergehen kann. Ich meine, was wissen wir denn, was die Politiker sich noch einfallen lassen. Angenommen wir hätten die PDF Signiergeschichte nicht schon im RRS drinne, was würden wir dann machen? Daher bleibe ich persönlich auf dem Standpunkt, dass wir irgendwas haben müssen, wo eine Basis da ist, wo kontinuierlich zumindest halbwegs entwickelt wird.

Ansonsten wünsch ich mir auch, dass wir die Tage mal paar ehrliche Fakten bekommen. Wenn wir hier immer wieder meckern, dann kommt ein Statement, dann wird gemeckert, dann kommt ein Statement usw... bringen wir es doch zu nichts, es haben sich doch immer und immer wieder alle mit einem Statement zufrieden gegeben, aber nie ist was passiert.

Mir kommt aber gerad ne andere Idee, Robert könnt ja die Sourcen freigeben und er verdient dann an jedem Verkauf einfach paar Prozente mit, so wie ein Komponist an Musikstücken.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.02.2008, 01:31
Benutzerbild von Elias
Elias Elias ist offline
RRS-Urgestein
Senior-Member
 
Registriert seit: 10.03.2003
Ort: Heidelberg
Beiträge: 625
Standard

http://www.q3m.com/forum/showthread.php?p=6589
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.02.2008, 11:12
Benutzerbild von ares.software
ares.software ares.software ist offline
Advanced Member
Advanced Member
 
Registriert seit: 27.12.2004
Beiträge: 251
Idee Idee meinerseits

Ich könnte mir folgendes Szenario vorstellen. Sofern ich an die DBs sauber herankomme, könnte ich step by step die Funktionalitäten auf PHP5 und MySQL Basis nachbauen. Wenn man schon dabei ist, kann man auch die Datenstruktur anpassen.

Der Vorteil liegt dann auf der Hand. Zum einen hat man leichter anzupassenden Source, zum anderen mit MySQL eine DB mit der jeder klarkommt und nicht zu vergessen, die Läuffähigkeit auf jedem OS.

Man muss es auch nicht zwangläufig auf einem Webserver laufen lassen. Alternativen für den lokalen Betrieb auf einem PC wie W.O.S., Wamp oder Xampp stehen ja zur Verfügung.

Gruss
Lars
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.02.2008, 11:40
Benutzerbild von buda13a
buda13a buda13a ist offline
Neuer Benutzer
Grade reingestolpertq3m|betatester
 
Registriert seit: 27.06.2007
Beiträge: 18
Standard

Interesse an einer Weiterentwicklung besteht auf jeden Fall, würde ich sagen. Toll wäre, wenn sich in diesem Thread noch viel zu Wort melden würdne, damit man sieht wieviele noch daran interessiert sind.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.02.2008, 12:24
Benutzerbild von Elias
Elias Elias ist offline
RRS-Urgestein
Senior-Member
 
Registriert seit: 10.03.2003
Ort: Heidelberg
Beiträge: 625
Standard

Zitat:
Zitat von ares.software Beitrag anzeigen
Ich könnte mir folgendes Szenario vorstellen. Sofern ich an die DBs sauber herankomme, könnte ich step by step die Funktionalitäten auf PHP5 und MySQL Basis nachbauen. Wenn man schon dabei ist, kann man auch die Datenstruktur anpassen.

Der Vorteil liegt dann auf der Hand. Zum einen hat man leichter anzupassenden Source, zum anderen mit MySQL eine DB mit der jeder klarkommt und nicht zu vergessen, die Läuffähigkeit auf jedem OS.

Man muss es auch nicht zwangläufig auf einem Webserver laufen lassen. Alternativen für den lokalen Betrieb auf einem PC wie W.O.S., Wamp oder Xampp stehen ja zur Verfügung.

Gruss
Lars

Hallo Lars,

hierauf möchte ich gerne noch antworten, damit das hier nicht einfach so kommentarlos stehen bleibt.
Zum einen sollte durch unsere Stellungnahme eine Planung in diese Richtung erstmal nicht mehr nötig sein, hoffe ich.
Zum anderen - ohne Dir Kompetenz absprechen zu wollen, möchte ich anmerken, dass ein solches Projekt sicherlich nicht ganz unaufwändig wäre.
Natürlich ist es möglich - keine Frage. Aber es dürfte hier und da auf jeden Fall zu Problemen kommen, die auch wir während der Entwicklung von RRS lösen mussten.
Ich frage mich z.B. wie Du einen komfortablen und featurereichen Report-Designer schnell und ohne Komplikationen in eine plattformunabhängige Onlineapplikation integrieren möchtest. Das nur als ein Beispiel.
Kurz gesagt - ein solches Projekt wäre sicherlich machbar, würde aber meiner Meinung nach definitiv mehrere Monate dauern.

Dazu kommt, dass das eigentliche Programmieren nur ein geringer Anteil unserer Arbeit ist. Es müssen auch Support und Vertriebsstrukturen aufgebaut und gepflegt werden etc.
Ich bin mir sicher, dass ist Dir alles bewusst und Du hast Ahnung von Softwareentwicklung. Ich möchte nur, dass sich andere User darüber bewusst sind, dass ein "Nachbau" mit dem Featureumfang von RRS nicht in 2-3 Wochen auf dem Markt sein könnte.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:50 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.6.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.